2011 ©Thorsten

Jeder Kilometer eine Hilfe für arme Kinder in Guatemala

1. Der gute Zweck:

Seit vielen Jahren unterstützt der Lauf der Verrückten das Familienprojekt "PROCEDI" in Guatemala. PROCEDI ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, armen Kindern und ihren Familien zu helfen. Die Initiative für den Aufbau des Vereins ging von Christof Wünsch aus, einem Heliand-Kreuzpfadfinder. Er lebte seit 1993 bis Februar dieses Jahres in Guatemala-City. Nun wird PROCEDI von einem sehr engagierten einheimischen Vorstand geleitet und fortgeführt.
Von Deutschland aus wird der Verein von PROCEDI e.V. und dem Evangelischen Jugendwerk Hessen e.V. in Frankfurt am Main unterstützt und gefördert.

Die Arbeit von PROCEDI findet schwerpunktmäßig in den Slums von Guatemala-City statt, den "Lomas de Santa Faz". Die Familien leben dort in Hütten, die sie selbst aus Holz, Wellblech und Plastikplanen zusammengezimmert haben. Der Boden in den Hütten ist festgestampfte Erde, und innerhalb der vier Bretteraußenwände gibt es nur einen Raum für durchschnittlich sieben Familienmitglieder. Manchmal ist noch eine Schlafecke abgeteilt. Die karge Einrichtung besteht aus einem Tisch, ein paar wackeligen Stühlen und ein oder zwei Betten, die sich jeweils mehrere Familienmitglieder teilen müssen. Das wenige Geld, das die Familien mit Gelegenheitsarbeiten verdienen, reicht knapp für eine mangelhafte Ernährung und die allernötigsten Dinge des täglichen Bedarfs.

Unter der Armut leiden am meisten die Kinder. Um ihnen eine bessere Zukunft zu geben und um zu verhindern, dass die Kinder zum Betteln auf die Straße geschickt werden, bekommen sie durch PROCEDI Schulstipendien und Patenschaften. Es finden Veranstaltungen mit den ganzen Familien der Stipendiaten und Patenkinder statt. PROCEDI schafft so langfristig einen sozialen und wirtschaftlichen Halt für die Familien. Sie bekommen Perspektiven für eine gesicherte und unabhängige Zukunft. PROCEDI arbeitet Hand in Hand mit der örtlichen Station von "Ärzte ohne Grenzen" und der Aidshilfe.

Erste Anlaufstelle für Hilfe Suchende im Slum von "Lomas de Santa Faz" ist das Familienzentrum von PROCEDI. Hier werden Fortbildungsveranstaltungen mit den Familien der betreuten Kinder und Jugendlichen durchgeführt. So stehen unter anderem Seminare zu Themen wie Hygiene, Ernährung, Verhütung und Gesundheitsvorsorge auf dem Programm.

Außerdem erhalten die bisher insgesamt 66 Stipendiaten von PROCEDI im Familienzentrum Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfeunterricht. Die Kinder aus den Elendsvierteln haben zu Hause in den Hütten weder Platz noch Ruhe, um für die Schule zu lernen. Ohne die gezielte Betreuung im Familienzentrum würden sie in ihren schulischen Leistungen weit hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben. Zudem sind die Eltern unserer Stipendiaten mehrheitlich Analphabeten und können ihren Kindern keine Unterstützung bei ihren Schulaufgaben geben. Eine ausgebildete Lehrerin arbeitet zusammen mit mehreren ehrenamtlichen Kräften an der Betreuung und der schulischen Förderung der Stipendiaten. 2001 haben die ersten beiden Stipendiatinnen ihre Schlulabschlussprüfung erfolgreich bestanden! Die beiden Jugendlichen arbeiten schon seit längerem ehrenamtlich im Familienzentrum bei der Betreuung jüngerer Kinder mit.

Neues vom Projekt erfährst Du unter www.procedi.de

2. Deine Hilfe:

So können Deine Kilometer helfen: Ein Sponsor (oder mehrere) spendet einen vorher ausgemachten Betrag pro von Dir gelaufenem Kilometer und vielleicht zusätzlich eine Prämie, wenn Du das Ziel nach 100 km erreichst bzw. die 50- oder 75-km-Marke passierst. Wenn Du mithelfen willst, bitten wir Dich, Dir einen oder mehrere Sponsoren zu suchen. Ein Sponsor können Deine Eltern, Verwandte, Freunde, Sportlehrer, Trainer, Firmen, Outdoor-Läden oder Sportgeschäfte sein. Das gespendete Geld wird zu 100 % direkt im Projekt verwendet.

Um Dir und Deinen Sponsoren einen Überblick über die Arbeit von Procedi zu geben, gibt es ein Faltblatt mit den wichtigsten Informationen. Dieses Faltblatt kannst Du Dir als PDF-Datei hier herunterladen.

Spendenkonto für Procedi:
KontoinhaberEJW Hessen e.V.
IBANDE28 5206 0410 0004 1166 66
BankEKK, (BIC:GENODEF1EK1)
VerwendungszweckSpende LdV, evtl. Name des Läufers
Procedi-Faltblatt:

Aktueller Spendenstand


Spenden 2007: 3.478,85 €, Stand: 22.04.2008
Spenden 2008: 4.499,89 €, Stand: 23.12.2008
Spenden 2009: 7.781,61 €, Stand: 15.12.2009
Spenden 2010: 8.906,77 €, Stand: 31.01.2011
Spenden 2011: 4.699,75 €, Stand: 02.01.2012
Spenden 2012: 3.860,00 €, Stand: 05.07.2012
Spenden 2013: 8.890,65 €, Stand: 14.08.2013
Spenden 2014: 10.959,68 €, Stand: 01.07.2014
Spenden 2015: 13.307,23 €, Stand: 21.09.2015
Spenden 2016: 14.661,54 €, Stand: 19.09.2016
Spenden 2017: 11.455,17 €, Stand: 25.08.2017











zuletzt geändert am 31.05.2016



nach oben
© Lauf-der-Verrueckten.de